Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 13/2014 - 31.07.2014

Arbeitsmarkt: Mehr Geld für Qualifizierung!

Anlässlich der heute vorgestellten Arbeitsmarktzahlen sagte Bernd Günther, Geschäftsführer der DGB Region Leipzig-Nordsachsen:

"Der Arbeitsmarkt ist nicht so stabil, wie die aktuellen Arbeitslosenzahlen vermuten lassen. Erhebliche Dynamik gibt es im Dienstleistungsbereich und auch in der Industrie - in mehreren industriellen Sektoren wird inzwischen über Entlassungen verhandelt.

Wichtig ist, dass in dieser Situation das Fachkräftepotential erhalten bleibt und die Beschäftigten nicht in unterqualifizierte oder gar prekäre Arbeit gedrängt werden. Vor allem für Ältere - auch mit einer langjährigen Beschäftigung - ist dieses Risiko deutlich gestiegen. Zeiten von Arbeitslosigkeit in der Übergangsphase müssen genutzt werden, um bestehende Qualifikationsdefizite zu beseitigen. Eine Stagnation in der beruflichen Weiterbildung im Agenturbezirk Leipzig um -9,4% im Vergleich zum Vorjahr ist nicht hinnehmbar. Deswegen fordern wir, das Transfer-Kurzarbeitergeld wieder zu stärken. Die Qualifizierung Arbeitssuchender, die bisher auch aus dem Europäischen Sozialfond finanziert wurde, muss weiterhin öffentlich gefördert werden, notfalls aus Mitteln der Bundesagentur für Arbeit. Hierfür muss der gesetzliche Rahmen geschaffen werden.

Auch Jugendliche nach der Ausbildung benötigen eine ausbildungsgerechte Beschäftigung. Wenn die Übernahme im Ausbildungsbetrieb nicht möglich ist, sollten sich neben der Arbeitsagentur auch die Unternehmen und die Kammern um eine ausbildungsadäquate Beschäftigung kümmern.

Die Arbeitsagenturen und Jobcenter müssen diese Bemühungen vor allem durch gezielte und nachhaltige Weiterbildung von Arbeitslosen unterstützen. Dafür müssen insbesondere im Hartz-IV-Bereich die Mittel aufgestockt werden. Die Rahmenbedingungen bei Weiterbildung sollten verbessert werden, indem Teilnehmer zum Beispiel einen Zuschlag zum Hartz-IV-Regelsatz oder Abschlussprämien erhalten, wenn sie eine Maßnahme erfolgreich abgeschlossen haben. Modellversuche zeigen, dass dies die Erfolge der Weiterbildung spürbar verbessert."

 

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Finanzielle Unterstützung bei Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen
Zur Pressemeldung
Artikel
Seehofer auf die Pelle rücken!
Kundgebung 9. April, 11 Uhr in München: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen beenden! Deswegen auf nach München und der CSU die Gesetzesblockade austreiben. Weitere Informationen zur Anreise und zum Ablauf der Kundgebung hier weiterlesen …
Pressemeldung
Entwicklung am Ausbildungsmarkt lässt hoffen, ist aber kein Grund, sich zurückzulehnen
Anlässlich der heute veröffentlichten Arbeitsmarktdaten für Leipzig im Juli erklärt Bernd Günther, Vorsitzender des DGB-Stadtverbandes Leipzig: "Die aktuellen Zahlen über offene Ausbildungsstellen in Leipzig, die kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres vorliegen und eine relative Stabilität am Leipziger Arbeitsmarkt zeigen, sind zunächst einmal erfreuliche Nachrichten. Nun kommt es darauf an, die jungen Menschen, die ihre Schulzeit beendet haben, mit den freien Ausbildungsplätzen zusammen zu bringen, die sie interessieren. Das ist der beste Weg, damit sie eine Perspektive erhalten. Sie wollen ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten und nicht auf staatliche Transferleistungen angewiesen sein." Zur Pressemeldung