Deutscher Gewerkschaftsbund

demokratisch.gerecht.vielfältig

iCal Download
Größere Karte anzeigen © OpenStreetMap-Mitwirkende

2017: demokratisch.gerecht.vielfältig
Gesellschaft gestalten, statt Ängste verbreiten

Am 9. Januar 2017 wollen wir zu Beginn des
neuen Jahres ein deutliches Zeichen setzen


* für eine weltoffene Stadt

* für soziale Gerechtigkeit

* für ein demokratisches und friedliches Miteinander

Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich aktiv an der Gestaltung einer offenen Gesellschaft zu beteiligen, nationaler Verblendung zu widerstehen und für ein soziales und demokratisches Europa einzutreten. Wir wollen mit den
Menschen, die hier leben, gemeinsam kulturelle, religiöse, politische Vielfalt aufbauen und gestalten und den sozialen Zusammenhalt fördern.


Demonstration und Kundgebung
am Montag, 9. Januar 2017

17.00 Uhr Friedensgebet in der Nikolaikirche
17.30 Uhr Mahnwache an den Stolpersteinen für die Familie Frankenthal, Dittrichring 13
18.00 Uhr Nikolaikirchhof; Aufstellen zur Demonstration
18.15 Uhr Demonstration über den Ring zur Runden Ecke
19.00 Uhr Kundgebung an der Runden Ecke
20.00 Uhr Friedensgebet in der Thomaskirche


Nach oben

Wir bei Facebook

 

Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte

DGB Leipzig-Nordsachsen
BABS [Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte in Sachsen] BABS [Advice Center for Foreign Employees in Saxony] BABS [Centrul de Consultanță pentru Angajații Străini din Saxonia] BABS [külföldi alkalmazottak tanácsadó központja Szászországban] BABS [Centrum Doradztwa dla Pracowników Zagranicznych w Saksonii] BABS [poradenské centrum pro zahraniční zaměstnance v Sasku]
weiterlesen …

KOWA Leipzig

DGB-Infoservice einblick

Die Rechts­fra­ge
Logo DGB Rechtsfrage
DGB
Monatlicher Service des DGB und der DGB Rechtsschutz GmbH zu aktuellen Fragen aus dem Sozial- und Arbeitsrecht.
zur Webseite …

Dossier Regionale Gewerkschaftsgeschichte

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie Artikel zu Aktionen und Veranstaltungen der DGB Region Leipzig-Nordsachsen.

Direkt zu Ihrer Gewerkschaft