Deutscher Gewerkschaftsbund

04.05.2011
Erneuter Skandal beim DRK!

Offener Brief von ver.di an das Deutsche Rote Kreuz

Offenbar versucht das Deutsche Rote Kreuz zum wiederholten Mal, gewerkschaftlich engagierte MitarbeiterInnen los zu werden. Bereits im Dezember 2008 wurden beim DRK Leipzig Land mehre Mitarbeiter entlassen, nachdem die DRK-Zweigstelle Borna kurzfristig Insolvenz angemeldet hatte. Die Rettungssanitäter hatten einen aktiven Betriebsrat und mehrere gerichtliche Auseinandersetzungen mit ihrem Arbeitgeber geführt.

Nun hat das DRK in Leipzig kurzfristig eine familienähnliche Wohngruppe für Kinder in der Leipziger Trötzschelstraße geschlossen, nachdem die dortigen Mitarbeiter des DRK Vorbereitungen für die Wahl eines Betriebsrates getroffen hatten. Mitglieder und Ersatzmitglieder des Wahlvorstandes wurden mit einer Flut verschiedener Sanktionen, u.a. Abmahnungen, überzogen. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat sich mit einem offenen Brief an das DRK  Leipzig gewandt.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Betriebsratswahl 2018 - Betriebsräte kämpfen für gute Arbeit
Vom 1. März bis 31. Mai 2018 finden in Deutschland Betriebsratswahlen statt. Auch die DGB Region Leipzig-Nordsachsen unterstützt ihre Einzelgewerkschaften mit einer Begleitkampagne. Noch wichtiger ist allerdings die Beteiligung der Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben. Nur durch Euren Einsatz kann Mitbestimmung und betriebliche Demokratie gesichert werden. Zur Pressemeldung
Link
Petition: Siemens bleibt in Plagwitz!
Die Konzernführung von Siemens hat angekündigt, dass mit dem neuen Sparkurs in der Kraftwerkssparte auch die Siemens Compressor Systems GmbH in Plagwitz von Schließung bedroht ist. Ohne Not soll ein wirtschaftlich gut gehender Betrieb abgewickelt werden, der seit 1898 ein Teil der Plagwitzer Nachbarschaft ist.Das ruft uns alle auf den Plan. Wir setzen uns für den Erhalt des Plagwitzer Siemens-Werks ein! zur Webseite …
Artikel
Warnstreik am Verhandlungstag in Leipzig
Am Donnerstag fanden in Leipzig Verhandlungen im Rahmen der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie statt. Die Kolleginnen und Kollegen des Leipziger BMW Werks bekräftigten ihre Forderungen mit einem Warnstreik. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten