Deutscher Gewerkschaftsbund

18.01.2018
Tarifverhandlungen Metal- und Elektroindustrie

Warnstreik am Verhandlungstag in Leipzig

2500 Kolleginnen und Kollegen legten um Donnerstag die Arbeit für einen zweistündigen Warnstreik nieder. Sie verließen das BMW-Werk und sammelten sich bei widrigem Wetter zur Streikkundgebung. Olivier Höbel (IG Metall Bezirksleiter) und Jens Köhler (2. Bevollmächtigter der IG Metall Leipzig und Betriebsratsvorsitzender bei BMW Leipzig) erläuterten die Forderungen der IG Metall in dieser Tarifrunden. Sie fragten die Kolleginnen und Kollegen ob sie bereit sind für diese Forderungen ggf. auch mit längeren Arbeitskampfmaßnahmen durchzusetzen. Mit einer überwältigenden Zustimmung und einem klaren Signal in Richtung Arbeitgeber endete diese Streikkundgebung.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
3. Tag 3. Warnstreik
"Die Aktionsbereitschaft ist extrem hoch. Da wird eine große Beteiligung sein. In Leipzig gibt es in dieser Tarifrunde keine Zaungäste." Am heutigen Mittwoch gingen in Leipzig erneut 300 Kolleginnen und Kollegen der IG Metall zum Warnstreik vor das Werkstor. Diesmal von der Siemens Compressor Systems GmbH in Leipzig-Plagwitz. weiterlesen …
Link
Petition: Siemens bleibt in Plagwitz!
Die Konzernführung von Siemens hat angekündigt, dass mit dem neuen Sparkurs in der Kraftwerkssparte auch die Siemens Compressor Systems GmbH in Plagwitz von Schließung bedroht ist. Ohne Not soll ein wirtschaftlich gut gehender Betrieb abgewickelt werden, der seit 1898 ein Teil der Plagwitzer Nachbarschaft ist.Das ruft uns alle auf den Plan. Wir setzen uns für den Erhalt des Plagwitzer Siemens-Werks ein! zur Webseite …
Artikel
Saal platzte aus allen Nähten...
Am heutigen Mittwoch nahmen über 100 Menschen am Neujahrsempfang des DGB Stadtverband Leipzig und der DGB Region Leipzig-Nordsachsen teil. Der Saal im Volkshaus platze aus allen Näthen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten