Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 009 - 25.05.2012

"Billig kommt teurer" - DGB auf Kampagnentour für ein neues Vergabegesetz

Unter dem Motto "Billig kommt teurer – Öffentliche Aufträge gesetzlich fair regeln!" mobilisieren die sächsischen Gewerkschaften für ein neues Vergabegesetz im Freistaat. In der kommenden Woche startet die DGB-Region Leipzig-Nordsachsen ihre Kampagnentour. "In fünf Städten der Region wollen wir mit Bürgern und Politikern ins Gespräch kommen und ihnen verdeutlichen, welchen Einfluss ein faires Vergaberecht auf die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen hat. Sachsen muss weg vom Niedriglohnimage. Um Fachkräfte hier zu halten müssen ordentliche Löhne nach Tarifvertrag gezahlt werden. Die öffentlichen Auftraggeber im Freistaat, bei Städten und Gemeinden haben hier eine wichtige Vorbildfunktion. Öffentliche Aufträge soll nicht mehr der billigste Anbieter bekommen, sondern derjenige, der sich an tarifliche, soziale und ökologische Standards hält", erläutert DGB-Regionsvorsitzender Bernd Günther das Ziel der Kampagne.

Der DGB wird mit seinem roten Infomobil vor Ort sein. Neben Informationen, einer Fotoaktion "Gesicht zeigen" und Unterschriftensammlung sind auch Gespräche mit Kommunal- und Landespolitikern vorgesehen.


Termine:

Dienstag, 29. Mai 2012, 10.00 - 16.00 Uhr
Ort: Grimma, Markt

Mittwoch, 30. Mai 2012, 10.00 - 16.00 Uhr
Ort: Delitzsch, Rossplatz

Donnerstag, 31. Mai 2012, 10.00 - 16.00 Uhr
Ort: Borna, Markt

Freitag, 01. Juni 2012, 10.00 - 16.00 Uhr
Ort: Torgau, Markt

Samstag, 02. Juni 2012, 11.00 - 15.00 Uhr
Ort: Leipzig, Nikolaistraße (Ecke Richard-Wagner-Straße)


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

AKTUELLE PRESSEMELDUNGEN

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen der DGB-Region Leipzig-Nordsachsen.