Deutscher Gewerkschaftsbund

14.08.2015
Betriebs- und Personalrätekonferenz

Gute Arbeit und starke Wirtschaft für Sachsen

Die zunehmende Digitalisierung der Arbeit, die Fachkräftesicherung, die Regulierung der Leiharbeit / Werkverträge, die Stärkung des Arbeitsschutzes, die Qualifizierung/ Weiterbildung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Ausgestaltung der Mitbestimmungsrechte sowie die Zurückdrängung der prekären Beschäftigung sind nur einige Themen, die die Arbeit von Betriebs- und Personalräten bestimmen. Arbeitgeber haben diesbezüglich Handlungsspieleraum. Wir erwarten aber auch entsprechende Konzepte und Umsetzungsstrategien für eine starke Wirtschaft und Gute Arbeit von der Sächsischen Staatsregierung.

Die sächsischen Gewerkschaften fordern deshalb die Staatsregierung auf, gemeinsam mit den Sozialpartnern sowie den Beschäftigten und ihren Betriebs- und Persoanlräten Zukunftskonzepte für moderene Arbeitsbedingungen zu entwickeln. Die Betriebs- und Personalräte auf die bevorstehenden Herausforderungen vorzubereiten und einzubeziehen, soll im Mittelpunkt dieser Konferenz stehen.

Wir freuen uns den Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig begrüßen zu können.

 

Das Programm inkl. Anmeldung kann der Datei entnommen werden.


Nach oben